Rennräder

255 Artikel

Du liebst Adrenalin und hohe Geschwindigkeiten? Dann bist du hier goldrichtig!

Denn die eleganten Straßenflitzer sind viel mehr als einfach nur ein Fortbewegungsmittel- sie verkörpern Leidenschaft auf zwei Rädern. Hochwertige Komponenten und fortschrittliche Aerodynamik bieten dir maximale Effizienz und Dynamik auf der Straße! 

Egal ob du ein Sport- und Trainingsgerät suchst, lange Bergtouren machen willst oder einfach gerne die Umgebung erkundest- die vielfältigen Fahrräder werden dein treuer Begleiter sein. Die Rennrad-Community teilt eine gemeinsame Sprache: die Sprache von Kilometern, Höhenmetern und Geschwindigkeiten.

Welches Rennrad passt zu dir?  Wann würden wir dir ein Rennrad ans Herz legen?

Giant Revolt Advanced 2 - 2023 -29%
ehem. UVP 2.799,00 €800€ gespart
1.999,00€
Auf Lager, verfügbare Größen: S, M, ML, L
Orbea Orca M20iTEAM - 2024 -14%
ehem. UVP 5.799,00 €800€ gespart
ab 4.999,00€
Auf Lager, verfügbare Größen: 47, 49, 51, 53, 55, 57, 60
Giant Revolt 1 -18%
ehem. UVP 1.699,00 €300€ gespart
ab 1.399,00€
Auf Lager, verfügbare Größen: S, M, ML, L, XL
Giant TCR Advanced 0 - 2025
3.999,00€
Auf Lager, verfügbare Größen: S, M, ML, L, XL
Cannondale Synapse Carbon 2 RL - 2023 -40%
ehem. UVP 4.199,00 €1.700€ gespart
ab 2.499,00€
Auf Lager, verfügbare Größen: 54cm, 56cm, 58cm, 61cm
Giant Revolt Advanced 3 - 2023 -26%
ehem. UVP 2.299,00 €600€ gespart
1.699,00€
Auf Lager, verfügbare Größen: ML
Orbea Orca M30i - 2024 -6%
ehem. UVP 3.399,00 €200€ gespart
ab 3.199,00€
Auf Lager, verfügbare Größen: 47, 49, 51, 53, 55, 57, 60
Giant TCR Advanced 2 - 2025
2.799,00€
Auf Lager, verfügbare Größen: M, ML, L, XL
Orbea Terra H30 - 2024
2.399,00€
Auf Lager, verfügbare Größen: S, M, L, XL, XXL
Giant TCR Advanced 1 - 2025
3.499,00€
Auf Lager, verfügbare Größen: S, M, ML, L, XL
Liv Avail Advanced 2 - 2024
2.899,00€
Auf Lager, verfügbare Größen: XXS, XS, S, M, L
Cervelo S5 Ultegra Di2 - 2024
9.699,00€
Auf Lager, verfügbare Größen: 48cm, 51cm, 54cm, 56cm

Welches Rennrad passt zu dir?

Generell gibt es bei den einzelnen Rennrädern viele Unterschiede die man auf jeden Fall beachten sollte. Welches Modell am besten zu dir passt, hängt in erster Linie von deinen persönlichen Präferenzen, deinem Fahrniveau und dem angedachten Einsatzbereich ab. Um einen Überblick, über die einzelnen Rennräder und die jeweiligen Unterschiede zu bekommen, hier eine kleine Übersicht: 

Rennräder

Straßenrennräder 

Bei den beliebten Straßenrennrädern unterscheidet man nochmal zwischen den klassischen Rennrädern, Aero-Rennrädern und den Endurance-Rennrädern.

Klassische Rennräder

Die klassischen Rennräder sind auf maximale Dynamik und Effizienz bei hohen Geschwindigkeiten ausgelegt und eignen sich vor allem für den Einsatz auf asphaltierten Straßen. 

  • Die Rohre von den “klassischen” Rennrädern sind oft windschnittig/aerodynamisch und steif, damit die Kraftübertragung hoch ist und die Räder vor allem bei hohen Geschwindigkeiten möglichst effizient performen. Das kann beispielsweise bei Wettkämpfen von großem Vorteil sein. 
  • Die breite der Reifen variiert meist zwischen 25- 28 mm, wobei der Standard bei 28mm liegt
  • Sportliche Sitzposition
  • Die klassischen Rennräder sind besonders leichte Fahrräder die sich für asphaltierte Straßen aber auch für Straßenrennen oder als Sport- und Trainingsgerät eignen 

Aero-Rennräder 

Im Vergleich zu den anderen Straßenrennrädern, sind Aero-Rennräder nicht auf Komfort oder weniger Gewicht optimiert, sondern wie der Name schon vermuten lässt hauptsächlich auf die Aerodynamik.

  • Das entscheidendste Merkmal der Aero-Rennräder ist, der Rahmen und die Geometrie. Denn Aero-Rennräder werden mit dem Ziel konzipiert den Windwiderstand zu reduzieren
  • Die Rahmenrohre sind häufig dicker und haben eine spezielle Form, die ebenfalls den Luftwiderstand reduziert. 
  • Die einzelnen Rahmenkomponenten sind meist vollständig integriert.
  • Durch den geringen Abstand zwischen Oberrohr und dem Ende des Sitzrohrs, sind Aero-Rennräder nochmal steifer als die anderen Straßenrennräder.

 

Endurance Rennräder

  • Neben den “klassischen” Rennrädern gibt es dann auch noch die etwas komfortableren Endurance-Rennräder. Der längere Radstand und das höhere Steuerrohr ermöglichen eine aufrechte Sitzposition. Dadurch hat man bei den Endurance-Rädern ein angenehmes und stabiles Fahrgefühl, was vor allem bei langen Strecken von Vorteil ist. 
  • Jedoch hat das den Nachteil, dass Endurance-Bikes etwas weniger aerodynamisch und nicht so reaktionsschnell sind wie ein klassisches Rennrad.

Zu den Straßenrennrädern

Endurance- Rennrad
Cervelo Triathlon

Triathlon & Zeitfahr-Räder

  • Wenn man von einem Triathlonrad spricht, meint man sogenannte Zeitfahrräder (CLM), die aerodynamische Fahrräder mit einer Geometrie sind, die darauf ausgelegt ist, dass die Person möglichst "gestreckt" auf dem Rad sitzt, um besser in die Luft eindringen zu können.
  • Bei den Triathlon Rädern ist alles auf Aerodynamik optimiert. Sowohl die aerodynamische Körperhaltung als auch die Komponenten sind auf Geschwindigkeit optimiert

 

Für wen eignen sich die Triathlonräder?

  • Wenn du regelmäßig fährst, ein erfahrener Triathlet bist, und bereits ein Rennrad besitzt, kann der Kauf eines weiteren Fahrrads für den Wettkampf sinnvoll sein.
  • Wenn du hingegen gerne auf Bergstrecken unterwegs bist oder gerade mit dem Triathlon beginnst, wird auch ein Straßenrennrad völlig ausreichen

Zu den Triathlon-Bikes

Speedbikes

  • Durch die etwas breiteren Reifen, haben die Speedbikes eine gewisse Ähnlichkeit zu den Gravel-Bikes
  • Der Hauptunterschied zu den anderen Rennrädern liegt jedoch beim Lenker: denn der Lenker ist bei den Speedbikes gerade. Das bedeutet auch, dass die Griffweite größer ist.
  • Außerdem sind bei den Speedbikes die Brems-und Schalthebel getrennt, wie das auch bei Trekkingrädern oder Mountainbikes der Fall ist
  • Bei den meisten Speedbikes (auch Fitnessräder genannt) gibt es die Option Lichter, Schutzbleche und einen Gepäckträger zu montieren.

Zu den Speedbikes

Speedbikes

Off-Road

Cyclocross

Gravel

Gravel Bikes sind sehr vielseitig und haben einen breiten Einsatzbereich. Durch die breiteren Reifen sind sie sowohl geländetauglich, aber trotzdem noch schnell auf der Straße unterwegs. Wer also einen Alleskönner für den Alltag sucht, ist mit einem Gravel auf der sicheren Seite. 

  • Beim Gravel Bike fällt der Lenkwinkel im Vergleich flacher aus als beim Rennrad. Dadurch verbessert sich das Überroll-Verhalten von Hindernissen deutlich.
  • Durch die im Vergleich zum Rennrad breiteren und stärker profilierten Reifen bekommst du vor allem zwei Dinge. Zum einen Dämpfung und zum anderen Seitenhalt auf Schotter, Kies und sonstigen losen Untergrund. 
  •  27,5 Zoll / 650b oder auch 28 Zoll / 700c
  • Bis zu 50mm breite Reifen montierbar

Zu den Gravel-Bikes

Cyclocross 

  • Ein Cyclocross Bike hat im Vergleich zum Gravel eine deutlich aggressivere Geometrie und einen steiferen Rahmen, weshalb es eher für Rennen oder kürzere Trainingseinheiten geeignet ist.
  • Durch die Geometrie hat man auf dem Cyclocross Bike eine sehr gestreckte Haltung und demnach auch eine sehr sportliche Sitzposition. 
  • Im Gegensatz zu den Gravel Bikes sind keine Taschen oder sonstiges Zubehör vorgesehen, deshalb gibt es auch keine Montagemöglichkeiten an den Cyclocross Bikes.
  • Hier sind in der Regel nur Kurbeln mit einem Kettenblatt verbaut.
  • Die maximale Reifenbreite liegt bei ca 33 mm

Zu den Cyclocross-Bikes

Cervelo Gravel

Wann würden wir dir ein Rennrad ans Herz legen?

 

  • Du bist überwiegend auf Straßen oder (je nach Modell) auf leichten Waldwegen unterwegs
  • Du suchst ein Sport- oder Trainingsgerät
  • Du legst großen Wert auf Geschwindigkeiten und bist bereit deine Ausdauer auf die Probe zu stellen
  • Du hast Lust auf schnelle Straßenrennen oder andere Wettkämpfe
  • Du willst ein Rad mit sportlicher Sitzposition
  • Du suchst ein Rad mit einem leichten Rahmen und generell möglichst wenig Gewicht

 

(0)